Opočno

Opočno - das Herz der Heimat František Kupkas

Eine Stadt der Geschichte und Gegenwart, der Kunst und Schönheit. Der Geburtsort František Kupkas und des Komponisten Luboš Sluka. Erste Erwähnung von Opočno stammt aus der Chronik des Kosmas aus dem Jahre 1068. Eine Dominante und der Hauptanziehungspunkt bildet das Renaissanceschloss mit einer Lustwarte, einer englischen Parkanlage und einem Park mit Dam- und Muffelwild. Die Schlossausstellung umfasst reichlich ausgestattete historische Interieure mit wertvollen einmaligen Möbelstücken, einzigartige Sammlungen von Bildern, europäischen und asiatischen Waffen, Büchern und ethnographischen Gegenständen aus Afrika und Amerika. Im Jahre 1990 wurde das historische Zentrum der Stadt zur Denkmalstätte erklärt.

Am 23. September 1871 wurde in dieser Kleinstadt in Ostböhmen in der Familie des Notars Václav Kupka und seiner Frau Josefa, geb. Špačková, der älteste Sohn František geboren. Das Elternhaus František Kupkas trägt die Nummer 6 und befindet sich in der Zámecká (Schloßstrasse). Man kann hier eine Gedenktafel sehen, die an diesen bedeutenden Landsmann erinnert. Seit 2005 werden in der Stadt alljährlich die Festspiele František Kupkas veranstaltet, die sein malerisches Schaffen propagieren und mit seiner Bedeutung bekannt machen.