Dobruška

Nachdem Kupka die Schule beendet hatte, wurde er zum Sattlerlehrling. Mehr aber hatte er für Malerei übrig. Kupkas seltene Gabe bemerkte der damalige Bürgermeister der Stadt, Josef Archleb, und unter seiner Beförderung konnte der junge František seine Malerstudien anfangen. In der Stadt seiner Kindheit und Jugend blieben bis heute einige Erstlinge Kupkas. Heute bilden sie einen Teil der Dauerausstellung Jugend František Kupkas, die man sich in den Räumlichkeiten des alten Rathauses anschauen kann. Im Jahre 2008 wurde vor der Kupka-Schule ein Denkmal enthüllt, ein Werk des akademischen Bildhauers Zdeněk Kolářský.

Stadt der Kindheit Kupkas

The most important sights of Dobruška includes the Renaissance Town Hall with the exposition of the capital law. Mikve, the Jewish ritual purgatory bath, is accessible in the town museum. Visitors can also enter the parental house of František Ladislav Hek, a patriotic writer whose career was compiled by Alois Jirásek in his novel F. L. Věk. The holy Spirit Church built in the Renaissance style is the beauty-spot and dominant both of the town and the town’s surroundings.